Grüne besuchen die DITIB Moschee in Düsseldorf

· Düsseldorf · Integration

Grüne besuchen die DITIB Moschee in Düsseldorf

23. August 2012

Anlässlich der unsäglichen Demonstrationen, die pro NRW im Rahmen des NRW-Landtagswahlkampfes vor Moscheen abgehalten hat, um die Gemeindemitglieder mit dem Zeigen der umstrittenen Mohammed-Karikaturen zu provozieren, fand in Düsseldorf- wie auch in vielen anderen Städten –  eine Demonstration mit Unterstützung der GRÜNEN statt. Rund 200 GegendemonstrantInnen haben damals deutlich gemacht, dass sie sich gegen islamfeindliche Agitation  einer verfassungsfeindlichen Partei zur Wehr setzen. Im Zusammenhang mit dieser Demonstration gab es den Wunsch einmal unabhängig von Wahlen eine Moschee zu besuchen und dort Gespräche zu führen. Dieser Besuch fand am 21.8.2012 in der DITIB Moschee in Düsseldorf statt.

Mitglieder des Vorstands der Moschee zeigten uns zunächst den Gebetsraum der momentan noch größten Moschee in Düsseldorf. Zum Freitagsgebet versammeln sich dort bis zu 1500 der 35.000 in Düsseldorf lebenden Muslime. Der Imam demonstrierte uns eine Lesung aus dem Koran und bei dem anschließenden Gespräch bei Tee und türkischen Süßigkeiten kamen viele immer noch bestehende Probleme im Zusammenhang mit der Integration der Kinder und Jugendlichen zur Sprache. Es fehlt aber auch ein Ansprechpartner für viele Fragen, die mit der Religionsausübung der Muslime in Düsseldorf zu tun haben, z.B. der Möglichkeit muslimischer Bestattungen. Die Mitglieder der Gemeinde freuten sich über den Wunsch nach Dialog und betonten, dass die Tür der Moschee – auch für BesucherInnen aus dem Stadtteil –  immer offen steht.

Hier finden sie die Berichterstattung zu diesem Besuch:

http://monika-dueker.de/wp-content/uploads/2012/08/2012-08-22-RP-Grüne-besuchen-Moschee.pdf